19 1

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personenanzahl anpassen
ca. 2,5 kg Schweinenacken
3 gehäufte EL Gyros-Rub (Gewürzmischung)
800 g Joghurt frisch
2 große Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
10 EL Olivenöl

Gyros vom Grill / Gyrosspiess

Rezept

leckeres selbstgemachtes Gyros

Zutaten

Grillrezept

Share

Vorbereitungen für den Gyros vom Grill / Gyrosspiess

  • 1 Zwiebel und die Knoblauchzehen klein pürieren oder sehr fein schneiden
  • Joghurt, die Gyrosgewürzmischung, Öl und die pürierte Zwiebel mit dem Knoblauch in eine große Schüssel geben und alles vermischen
  • aus dem Schweinenacken gleich große ca. 1cm dicke Scheiben schneiden
  • in die Marinade legen und gut vermischen
  • Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 2-4 Stunden in den Kühlschrank stellen (auch über Nacht möglich)
  • eine halbe Zwiebel auf den Spieß stecken und dann nach und nach jede marinierte Fleischscheibe (diese aber vor dem Stecken 1-2 mal zusammenklappen) mit einer halben Zwiebel abschliessen

 

  • Grill vorheizen
  • den Spieß auf den Grill befestigen und darunter eine Tropfschale platzieren
  • Heckbrenner starten oder das Fleisch indirekt bei ca. 180-200 Grad für ca. 1,5 Stunden grillen
  • wenn der Spiess die ersten braunen Fleischstücken hat diese nach und nach  mit einem Messer oder Elektromesser runter schneiden und in eine hitzebeständige Form geben und warmhalten
  • warmhalten kann man das Fleisch in dem man es auf dem Grill daneben platziert oder in eine Thermobox stellt
  • alle 5-10 Minuten wieder das Fleisch runter schneiden bis nichts mehr auf dem Spiess steckt

Grillzubehör

Grill (gerne mit Heckbrenner)

Frischhaltefolie

Drehspieß

elektrisches Messer*

Würzmischung Gyros 250g Beutel

Tropfschale

Viel Spaß beim Nachgrillen und Probieren 🙂

Klaus

zurück
Chili con Carne aus dem Dutch Oven
weiter
Dry Aged Steak im Wolfgangs Style
zurück
Chili con Carne aus dem Dutch Oven
weiter
Dry Aged Steak im Wolfgangs Style

7 Kommentare Kommentare ausblenden

Wir haben es heute nachgegrillt und waren begeistert, vielen dank für das jute Rezept
Das war mit Sicherheit heut nicht das letzte
Giros
Des Weiteren finden wir deine Homepage viel besser und umfangreicher als bei y.t.
Das war mit Sicherheit der richtige Schritt
Wir freuen uns weiter auf anregende Rezepte
Es grüsst der Ruhrpott

Hallo Klaus 🙂

Ich habe heute Deinen Gyros Spieß ausprobiert.
Ich sag nur Hammer !!!
Den wird es jetzt öfter geben.
Danke für das tolle Rezept.
Mach weiter so !

Daniel

Hallo Klaus,
der Schweinenacken ist in der Jogurtmarinade eingelegt und wird heute mittag aufgespießt.
Könntest Du Dein Tzazikirezept auch mal veröffentlichen ?

Hallo Klaus!!!
Ich kann mich nur anschließen, das Rezept ist der Hammer!!!!
Den wirds bei uns jetzt öfters geben!!!
Mich würde auch das Rezept von dem Tzaziki interessieren!!!

Kommentar hinzufügen

X