12 1

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personenanzahl anpassen
350 g Bierschinken
125 g Speck, gewürfelt
500 g Rindfleisch z.B. Hüfte, Brust...
350 g Salami
8 große Spreewaldgurken
0,5 Liter Gurkenwasser von den Spreewaldgurken
200 g Paprika, sauer eingelegte
6 mittelgroße Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 EL Tomatenmark
2 EL Zucker
3-4 Liter Wasser je nach Bedarf
1 Becher saure Sahne

Ukrainische Soljanka

Rezept

ein leckeres Dutch oven Rezept

Zutaten

Grillrezept

Share

Ukrainische Soljanka

  • den Bierschinken, das Rindfleisch, die Salami, die Spreewaldgurken und die Paprika in kleine Würfel schneiden
  • die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden
  • die Knoblauchzehen kleinschneiden

man hat die Möglichkeit den Dutch Oven z.B. mit Briketts zu betreiben, dann die Briketts anzünden oder man befüllt einen Grill mit Holzkohle und setzt da den Dutch Oven drauf, dann Holzkohle entzünden

  • das Rindfleisch, die Salami, den Bierschinken, den Speck und die Zwiebeln 10 Minuten im Dutch oven anbraten
  • die Spreewaldgurken, die Paprika, die Knoblauchzehen, den Zucker und das Tomatenmark dazu geben und weiter anbraten
  • mit dem Gurkenwasser und 1 Liter Wasser ablöschen
  • das Ganze jetzt 2 Stunden bei geschlossenem Deckel kochen lassen
  • nach und nach Wasser dazu geben
  • nach den 2 Stunden von der Hitze nehmen und jeweils mit 1 EL saurer Sahne servieren

Grillzubehör

Grill

Dutch oven

  • Klaus grillt O.F.A. Rub
    Klaus grillt O.F.A. Rub
  • Viel Spaß beim Nachgrillen und Probieren 🙂

Klaus

zurück
pulled Haxe
weiter
Ahorn BBQ Chicken Wings
zurück
pulled Haxe
weiter
Ahorn BBQ Chicken Wings

3 Kommentare Kommentare ausblenden

Hallo Klaus, heute bin ich dabei „Deine“ Soljanka nach zu kochen. Einfach spitze! Bin noch nicht fertig, muss jetzt erstmal die 2 Stunden abwarten, was im Dutch passiert
🙂 aber ich geh mal davon aus, dass es gelingen wird.
Gruß Volker

Super Rezept, die Gäste waren begeistert. Ich habe nur die Paprika, Tomatenmark und den Zucker gegen ein Glas Letscho ersetzt und es 3,5h kochen lassen, da mir nach 2h das Rindfleisch noch nicht zart genug war.

Hi Klaus,

Haben gestern Abend das Rezept ausprobiert, etwas abgeändert und für sehr gut befunden! Das Schöne an der Suppe ist ja, dass man sie nach Belieben und Geschmack anpassen kann.

Mach weiter so und alles Gute für’s neue Jahr!!

LG Robi

Kommentar hinzufügen

X